Frühlingsrollen

Man glaubt, Frühlingsrollen zu machen ist keine große Kunst. Wir kaufen den fertigen Teig und da ist es tatsächlich leicht, aber die authentischen Frühlingsrollen in Vietnam werden mit mühevoller Arbeit gefertigt. Falls Reispapier verwendet wird, hängt es davon ab, wie weich es ist, also besser Finger weg! Die Füllung ist variabel, sie besteht meistens aus dem, was man zu Hause findet. Die fertig gemachten Rollen werden in Salatblätter mit frischen Gewürzen eingepackt und dann in Fischsauce getunkt. (1)
Wir kaufen im Asia Shop einen speziellen Frühlingsrollenteig und experimentieren mit den Füllungen nach eigenem Geschmack. Die knackigen Rollen schmecken am besten, wenn in ihnen eine mürbe Füllung steckt.

Meine Zutaten:

Frühlingsrollenteig (2-3 Stück pro Person)
Putenfleisch (15-20 dag pro Person)
Basmati Reis
Öl
Sojasauce
Thai Sweet Chili Sauce
Salz, Pfeffer aus der Mühle (schwarz)
Spieße

1. Fleisch in Würfel schneiden, salzen, pfeffern.
2. Vier Stück Fleisch in eine Rolle geben.
3. Falten.

4. In heißem Öl goldgelb frittieren.
5. In der Zwischenzeit Reis zubereiten (2 Teile Wasser, 1 Teil Reis).
6. Wenn die Rollen fertig sind, sind sie sehr heiß, man muss vorsichtig sein! Fett abtropfen lassen, dann die Spieße hineinstecken und die Rollen mit verschiedenen Saucen servieren.

Tipps:

Wenn wir Reis ins Wasser geben, einmal durchrühren, dann auf kleiner Flamme köcheln lassen, dann wird der Reis nicht anbrennen.
Man kann auch verschiedene Gemüsesorten, Fisch, Shrimps oder Käse als Füllung verwenden.
Zum Auftauen des Frühlingsrollenteigs: Den Teig aus der Packung nehmen und in ein feuchtes Tuch legen oben und unten bedeckt. Den Rest wieder einfrieren.
Zu den Frühlingsrollen passt am besten ein Rucola- oder Endiviensalat mit Dressing aus Öl, Balsamessig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer.

(1) http://chiliesvanilia.blogspot.com/2006/05/nem-saigon-de-saigon-cha-gio.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *