linsencurry1

Linsen mit Curry

In Ungarn vergeht der 1. Jänner sicher nicht ohne die Frage: „Und hast schon Linsen gegessen?“ Je mehr Linsen man isst, desto mehr Geld sollte man im Neuen Jahr haben… Als Suppe, Eintopf, Salat oder Püree essen auch die Italiener und andere Völker die münzenähnliche Linsen zu Silvester oder am 1. Jänner und hoffen auf viel Glück.

Es gibt unzählige Linsengerichte und gesund sind sie auch noch: Sie haben einen hohen Ballaststoff- und Eiweißanteil, lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen und enthalten unter anderem Kalium, Magnesium, Eisen, Zink und wichtige Spurenelemente.

Linsen und Blähbauch sind keine Wegbegleiter: Falls man allerdings einen empfindlichen Darm hat, sollte man die Linsen vorm Kochen länger einweichen, oder unbedingt mit Kümmel/Fenchel würzen, sie minimieren die Bildung von Blähungen.

Zutaten für 2 Personen (als Hauptspeise)

150 g Linsen
1 Karotte
1/2 Zwiebel
1/2 Bund Petersilie
1 Zitrone (Zesten)
1/8 L Suppe
1 TL Currypulver, gelb
Salz
Pfeffer aus der Mühle, schwarz

linsencurry3

1, Linsen in Salzwasser ca. 20 Minuten kernig kochen, die ersten 10 Minuten eine gedrittelte Karotte mitkochen und nachher rausnehmen.
2, In einer Pfanne fein gewürfelte Zwiebel und die ebenso fein gewürfelte Karotte aus dem Linsenwasser anschwitzen.
3, Mit Curry würzen und die kernig gekochten Linsen dazugeben.
4, Mit ein wenig Suppe aufgießen und weiter köcheln lassen.
5, Kurz vor dem Servieren salzen und pfeffern, die Zitronenzesten und die fein geschnittenen Petersilie dazugeben.
6, In einem Suppenteller mit getoastetem Brot servieren.

linsencurry2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *