Melanzane alla Parmigiana

Wenn man bewusst versucht, sich vegetarisch zu ernähren, stößt man auf eine erstaunlich große Palette wohlschmeckender Rezepte. Oft merkt man gar nicht, dass kein Fleisch dabei ist. In den nächsten Wochen stellen wir euch mehrere, gesunde, „grüne“ Speisen zum Nachkochen vor.

Wir fangen mit einem ursprünglich sizilianischen Essen an. Der Name „Melanzane alla Parmigiana“ kommt aus dem Dialekt, der hochsizilianisch so lautet: „milinciani (oder mulinciani) a’ la parmiciàna”.

Das erste Wort bedeutet Melanzani und das zweite heißt Spalett, Fensterladen. Also: die Melanzani Schichten liegen in der Schüssel so schön ordentlich aufeinander, wie die Leisten im Spalett.

Noch wichtiger ist, dass man dazu unbedingt Mozzarella und Parmesan verwendet.

Wir bedanken uns jetzt bei den Arabern, dass sie die äußerst vielseitig verwendbaren Auberginen (Melanzani auf Französisch, Englisch und Deutsch) mit nach Europa mitgebracht haben und bewegen uns langsam Richtung Küche.

Zutaten:

2 mittlere Melanzani
1 mittlere Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 kleine rote Paprika
1 Dose Paradeiser (gewürfelt)
2 Mozzarellas
50 g Parmesan
Olivenöl
Weißwein zum Ablöschen
Suppe
Salz
Pfeffer aus der Mühle (schwarz)
Basilikum
Majoran

1, Die Melanzani mit der Brotmaschine in ca. Halb-Zentimeter dicke, längliche Scheiben schneiden, auf einem Teller auflegen, salzen und ca. 20 Minuten stehen lassen. Sie werden Wasser lassen!
2, Den Knoblauch blättrig schneiden (immer den Trieb entfernen, er ist bitter und stößt später auf!). Die Zwiebel aus der Mitte schneiden, die Paprika in Würfel schneiden und alles bei mittlerer Hitze in Olivenöl anschwitzen. Anschließend mit Weißwein ablöschen, mit ein klein wenig Suppe aufgießen, die Dose Tomaten dazu, mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
3, Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
4, Die Melanzani gut abtrocknen, in einer heißen Pfanne OHNE Öl kurz scharf anbraten. Die Scheiben sollen leicht Farbe nehmen.

5, In einer Auflaufform schichtweise Melanzani, Tomatensoße, geriebenen Parmesan und geschnittenen Mozzarella einlegen (insgesamt dreimal wiederholen, oben ist Käse!).

6, Bei ca. 170 Grad 25-30 Minuten ins Rohr bis der Käse Farbe nimmt und die Lasagne gut blubbert.
7, Moizeit!

Tipp: Schmeckt auch ausgekühlt hervorragend!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *